Der Vitamin-D-Irrtum

Der Irrtum vom scheinbar so häufigen "Vitamin-D-Mangel" ist weit verbreitet. Das Hauptproblem liegt darin, dass bei vielen Betroffenen die wirksame Form des Vitamin-D auf Zellebene nicht wirken kann. Erstaunlicherweise ist die Beobachtung, dass eben jenes 1,25(OH)2D3 (Calcitiol) auffallend häufig hochnormal oder erhöht ist, während die Speicherform erniedrigte Spiegel aufweist. Leider ist es immer noch Standard, lediglich die Speicherform des Vitamin-D, das 25(OH)D3, zu messen.

Das größte Problem betrifft allerdings die Therapie: Die Verwendung von Vitamin-D-Präparaten kann bei blockiertem Vitamin-D-Rezeptor zu lebensbedrohlichen gesundheitlichen Schäden führen (s.u.).

Weiterlesen: Der Vitamin-D-Irrtum

Hilfreiche Stoffwechsel-Tests

Hilfreiche Stoffwechseltests, die häufig verkannte Störungen erkennen helfen:

KPU-Test

Histamin-Test

Zonulin-Test

Indikan-Test

Vitamin-D-Spagat

Citrullin-Test

sIgA und a1-Antitrypsin-Test

Darmflora-Test

Seite wird demnächst ergänzt, weitere Infos ...